Zum Inhalt springen

Fachpraktiker/-in für Medientechnologie Druckverarbeitung

Druckverarbeiter-Fachwerker/in

Berufsbeschreibung:

Fast alle Druckerzeugnisse müssen weiterverarbeitet werden unter anderem zu Heften, Broschüren, Büchern und Katalogen.

Für diese speziellen Tätigkeiten werden der Buchbinder Fachrichtung Druckweiterverarbeitung und der Druckverarbeiter-Fachwerker ausgebildet. Die Arbeiten werden überwiegend an Falzmaschinen, Sammelheft- und Papierschneidemaschinen ausgeführt.

Diese Maschinen müssen eingerichtet, beschickt und fortlaufend überwacht werden. Da in der Buchbinderei die Druckverarbeitung abgeschlossen wird, ist der Buchbinder auch für das Verpacken, das Versandfertigmachen und die Qualitätssicherung verantwortlich. Buchbinder produzieren Broschüren, Werbemappen, Falzprospekte und alle Arten von Akzidenzen.

Anforderungen:

  • Die Auszubildenden müssen körperlich belastbar sein
  • sie müssen Verständnis für mechanische Abläufe von Maschinen haben
  • der Beruf fordert Ausdauer und genaues Arbeiten sowie Ordnungssinn
  • gute Sehfähigkeit
  • Teamfähigkeit

Ausbildungsinhalte:

  1. Unfallverhütung und was beim Arbeits- und Gesundheitsschutz zu beachten ist
  2. Bedienung und Wartung der Maschinen
  3. Schneiden von Papier und Falzen von Druckbögen
  4. Sammeln, Heften, Binden und Kleben von Druckerzeugnissen
  5. Perforieren, Bohren, Rillen und Stanzen von Druckerzeugnissen
  6. Theoretische Kenntnisse der Drucktechnik

Beim Druckverarbeiter- Fachwerker handelt es sich um einen Ausbildungsberuf, welcher die Art und Schwere der Behinderung berücksichtigt (§ 66 BBiG)

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre