Zum Inhalt springen

Berufsbildungsbereich

Paulinenhof Logo

Landwirtschaftlicher Betrieb für Menschen mit Behinderungen

Der Berufsbildungsbereich dauert in der Regel 2 Jahre. Er dient der Verbesserung, Entwicklung und Wiederherstellung der Leistungs- und Erwerbsfähigkeit.

Paulinenhof Hühnerstall
Paulinenhof Hühnerstall

Während des Berufsbildungsbereiches auf dem Paulinenhof lernen die Beschäftigten die verschiedenen Bereiche und Tätigkeiten des landwirtschaftlichen Betriebes kennen. Im Rahmen überschaubarer Aufgaben an individuell gestalteten Arbeitsplätzen werden verschiedene Fertigkeiten erprobt und nach Möglichkeit erweitert.

Neben der konkreten Vorbereitung auf spezielle Arbeitsangebote nehmen die Beschäftigten im Rahmen des Berufsbildungsbereichs an verschiedenen Schulungsmodulen zur Weiterentwicklung ihrer Kompetenzen teil.

Stellt sich während der Dauer des Berufsbildungsbereiches heraus, dass die Voraussetzungen für ein Praktikum auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erfüllt sind, wird der Kontakt zum Integrationsfachdienst hergestellt.

Grundlage für die Förderung im Berufsbildungsbereich ist der vorliegende Eingliederungsplan, welcher regelmäßig, in Absprache zwischen den Fachkräften und dem Beschäftigten, fortgeschrieben wird.

Während des Berufsbildungsbereichs erhalten die Beschäftigten Übergangs- bzw. Ausbildungsgeld vom zuständigen Leistungsträger, in der Regel der Agentur für Arbeit oder dem Rentenversicherungsträger. Des Weiteren werden Sozialversicherungsbeiträge zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung entrichtet.