Zum Inhalt springen

Werkstatt für Menschen mit körperlicher Behinderung

Wenn Menschen mit körperlichen Behinderung vorübergehend oder auf Dauer keinen geeigneten Arbeits- oder Ausbildungsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt finden, können die Backnanger Werkstätten den Einstieg in das Arbeitsleben (Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich) ermöglichen. Weiterführend können wir Arbeitsplätze im Arbeitsbereich anbieten. Außerdem gibt es die Möglichkeit einer Beschäftigung auf ausgelagerten Arbeitsplätzen in der Gesamteinrichtung der Paulinenpflege sowie in kooperierenden Firmen und Einrichtungen der Region. Des weiteren begleiten und unterstützen wir in enger Kooperation mit dem Integrationsfachdienst (IFD) Beschäftigte in ihrem Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Darüber hinaus finden Menschen mit höherem Unterstützungsbedarf, welche derzeit nicht am Arbeitsleben in der Werkstatt teilnehmen können, im Förder- und Betreuungsbereich (FuB) ein passendes Tagesangebot.

Um köperbehinderten Menschen ein ihnen angemessenes Angebot zu machen, wurde im Jahr 2001 die Werkstatt K am Backnanger Standort eröffnet. Die Räume in der Stuttgarter Straße wurden entsprechend den Wünschen und dem Bedarf der körperbehinderten Beschäftigten gestaltet, umgebaut und eingerichtet.

Gerne bieten wir Ihnen Besichtigungs- und Vorstellungstermine an. Diese können mit dem zuständigen Sozialdienst vereinbart werden.