Zum Inhalt springen

Dezentrale Wohngruppe Winnenden für Jugendliche mit Autismus

Menschen

Die Dezentrale Wohngruppe (DWG) Winnenden für autistische junge Menschen verbindet die Einheit von Wohnen und Familienkontakt mit pädagogischer und therapeutisch begleitender Förderung sowie schulischer und beruflicher Qualifizierung. Im Team arbeiten erfahrene Fachkräfte mit spezifischer Qualifikation für den zu betreuenden Personenkreis. Unterstützung erfahren die Mitarbeiter durch unseren Fachdienst und den Facharzt sowie den Autismusbeauftragten unserer Einrichtung.

Tagesstruktur

Über einen strukturierten Tagesablauf wird den jungen Menschen ein verlässlicher Rahmen geboten, in dem die individuellen Möglichkeiten und Grenzen Berücksichtigung finden.

Besonderen Wert legen wir auf:

  • Individuelle Alltagsplanung und –gestaltung
  • Organisation des gemeinsamen Haushalts
  • Koordination der verschiedenen Freizeit- und Förderangebote
  • Sicherstellung der individuellen Förder- und Unterstützungsleistungen

Spezifische Betreuung und Förderung

Die bei uns untergebrachten jungen Menschen sind auf intensive und individuelle Unterstützungs- und Fördermaßnahmen angewiesen wie:

  • Strukturierte Gruppensitzungen
  • Heilpädagogische Fördermaßnahmen
  • Sozialtraining/Social Skills Training#
  • Freizeitpädagogische Maßnahmen
  • Verhaltenstherapeutische Maßnahmen
  • Eltern- und Familienberatung

Hilfeplanung

Im Hilfeplanverfahren werden für jeden einzelnen Bewohner Ziele vereinbart, regelmäßig überprüft und nach Bedarf bzw. mindestens jährlich fortgeschrieben. Daraus können sich für die Betreuung und Förderung der jungen Menschen folgende Aspekte ergeben:

  • Kompetenzerwerb für die Teilnahme am sozialen Leben
  • Entwicklung einer weitgehenden Selbständigkeit und Unabhängigkeit
  • Umgang mit Behinderung
  • Entscheidung für eine angemessene Schul- und Berufsausbildung
  • Erreichung eines Qualifizierungs- oder Ausbildungsabschlusses

Kooperation mit Eltern, Sorgeberechtigten und Jugendamt

  • Diese Kooperation umfasst die Kontaktpflege mit den Eltern bzw. Personensorgeberechtigten und der Herkunftsfamilie gemäß § 37 SGB VIII, z.B.:
  • Abklärung der Mitwirkung und Sicherstellung der im Rahmen der Hilfeplanung vereinbarten Aufgaben
  • Rückbindung der Erziehungsarbeit der Gruppe an die Erziehungsverantwortung der Eltern bzw. den Personensorgeberechtigten
  • Erfahrungs- und Informationsaustausch über positive Entwicklungen, Probleme, Krisen und erzieherische Schwierigkeiten und den pädagogischen Reaktionen
  • Gegebenenfalls Vermittlung von therapeutischen Angeboten sowie Beratungsmöglichkeiten

Zudem arbeiten Einrichtung und Jugendamt auf der Grundlage des Hilfeplans nach § 36 SGB VIII eng zusammen. Dazu gehört:

  • Situationsbezogene sowie regelmäßige Abstimmung des Erziehungsprozesses
  • Kontakte entsprechend der Vereinbarungen im Hilfeplan

Hier können Sie den ausführlichen Flyer für dieses Wohnangebot downloaden:

Anschrift & Kontakt

Dezentrale Wohngruppe für Jugendliche mit Autismus Winnenden
Linsenhalde 14/3
71364 Winnenden

Achtung: Die Forststraße wurde in Linsenhalde umbenannt!
Auf der Google-Anfahrtsskizze steht noch Forststraße.

eMail: JHVDWGWinnendenpaulinenpflegede 

Friedrich Grießhaber
Friedrich Grießhaber

Friedrich Grießhaber

Abteilungsleitung Dezentrale Wohngruppen

Tel.: 07195 / 695-6640
Email: friedrich.griesshaberpaulinenpflegede