Zum Inhalt springen

Studienassistenz für Menschen mit Autismus startet zum Wintersemester durch!

Thilo Oesterle ist einer der ersten autistischen Studenten, der von der Paulinenpflege Winnenden an der Uni unterstützt wird. Ab dem Wintersemester wird dieses Angebot an den Unis und Hochschulen im Großraum Stuttgart ausgeweitet.

Bei der Studienassistenz für Menschen mit Autismus werden die Studentinnen und Studenten u.a. in der Arbeitsorganisation, der zeitlichen und räumlichen Strukturierung unterstützt.

Besonders wichtig sind auch die sozialen Hilfestellungen wie z.B. Feste Ansprechpartner für den Studenten, Koordination der Schnittstellen, Kontaktaufnahmen mit Kommilitonen sowie die Beratung und Coaching von Dritten (Elternhaus, gesetzliche Betreuer, weiteres Umfeld).

Die Studienassistenz wird personenzentriert an den Unterstützungsbedarf des jeweiligen Menschen mit Autismus angepasst.

Für Student Thilo Oesterle, der an der Universität Vaihingen studiert, ist seit Anfang 2016 Carola Giuilia Schäfer als Studienassistenzin zuständig. Sie arbeitet als Job-Coach und Studienassistentin für Menschen mit Autismus in der Paulinenpflege Winnenden. Sie trifft sich nun einmal in der Woche mit Thilo Oesterle: „Ich organisiere für Herrn Oesterle die Rahmenbedingungen, mache mit ihm einen Terminplan, auf dem u.a. alle Prüfungsdaten stehen. Zudem beantrage ich für ihn den Nachteilsausgleich, der ihm als Autisten zusteht“. Dazu gehören Dinge wie ein eigener Raum bei Prüfungen, eine Prüfungsverlängerung oder ganz einfach ein fester Sitzplatz im Vorlesungssaal. „Das gibt mir Sicherheit und eine Struktur. Somit kann ich mich zukünftig voll und ganz auf die Inhalte des Studiums konzentrieren“, freut sich Thilo Oesterle.

Mehr Informationen zur Studienassistenz für Menschen mit Autismus erhalten Sie bei unserem

 

Die ausführliche Geschichte über Thilo Oesterle und seinen Werdegang als Student mit Autismus können Sie hier nachlesen!

© kasto - Fotolia.com