Zum Inhalt springen

Stichwort: MUKI

Helfen Sie uns, jungen Müttern und ihren Kindern eine Heimat zu geben!

Zwischen all den beunruhigenden Nachrichten und der Sorge um Gesundheit und Familie hilft ein Blick auf Angebote, mit denen wir ein Stück Hoffnung schenken können.

ANNA (Name geändert) sehnt sich vergeblich nach elterlicher Liebe und Aufmerksamkeit. Mit 12 Jahren läuft sie von Zuhause weg. Sie kommt in einer Jugendhilfeeinrichtung unter und macht ihren Schulabschluss. ANNA zieht zu den Eltern zurück, dann nimmt die Familie ihres Freundes sie auf. Sie gerät an die falschen Freunde, rutscht ab und wird mit 19 Jahren zum ersten Mal schwanger. Ihr Sohn wird in einer Pflegefamilie untergebracht – bei ANNA kann er nicht bleiben.

In unserer Mutter-Kind-Gruppe finden junge Frauen wie ANNA, die selbst noch Unterstützung benötigen und ein Kind erwarten eine Heimat. Unsere Fachkräfte sind rund um die Uhr für ihre Sorgen und Nöte da – oft erleben sie das erste Mal echte Fürsorge. Die jungen Frauen werden bei Pflege und Erziehung ihrer Kinder angeleitet und unterstützt. Sie können in ihre Mutterrolle hineinwachsen und lernen so nach und nach Verantwortung für sich und ihr Kind zu übernehmen.

ANNA wird mit 23 Jahren erneut schwanger. Diesmal will sie für ihr Kind da sein  – mit Hilfe unserer Mutter-Kind-Gruppe (MUKI) im Jugendhilfeverbund. Bald nach ihrem Einzug bringt ANNA eine Tochter zur Welt. Im strukturierten Alltag findet sie Halt und Sicherheit. Hier erlebt sie endlich Zuwendung und Unterstützung – das gibt ihr Zuversicht: ANNA hofft eine Ausbildung machen zu können, damit sie bald auch finanziell für ihr Kind sorgen kann.

Hoffnung und Zuversicht für junge Mütter und deren Kinder – mit Ihrer Hilfe!

Bitte stehen Sie ANNA und unserer Mutter-Kind-Gruppe bei. Helfen Sie mit einer Spende. Jeder Beitrag hilft!