Zum Inhalt springen

SWR 2 Matinée Gebärdensprache

Hier können Sie sich den Mitschnitt des "SWR 2 Matinée Gebärdensprache" vom 23.03.2014 anhören.

Lautlose Kunstsprache: Gebärdensprache

Von Karin Gramling

Ist etwas widerlich, dann verziehen wir das Gesicht. Winken wir einer Person zu, dann grüßen wir sie. Wedeln wir wild mit den Händen, dann wollen wir vielleicht gerade jemanden verscheuchen. Oft braucht man dann gar nichts mehr zu sagen. Solche Gesten und Gebärden gibt es in unserem Alltag viele. Vor allem auf solche Gebärden angewiesen sind allerdings gehörlose oder schwerhörige Menschen. Sie kommunizieren in der Gebärdensprache und brauchen auch spezielle Schulen. Die bietet die Paulinenpflege in Winnenden - eine evangelische Einrichtung. Dort gibt es ein Berufsbildungswerk in dem gehörlose und hörende Jugendlichen gemeinsam fachbegleitende Schulabschlüsse oder die Fachhochschulreife erwerben können.

SWR 2 Matinée Gebärdensprache