Zum Inhalt springen

Gebärdensprachdolmetscher

„Es ist wichtig, Menschen in ihrer eigenen Sprache anzusprechen!“
Lee Iacocca – amerikanischer Topmanager

Das gilt auch für uns, deshalb hat die Gebärdensprache einen hohen Stellenwert in der Paulinenpflege.

Alle Mitarbeitenden, die mit hörbehinderten Menschen arbeiten, sind verpflichtet, sich regelmäßig in DGS (= Deutsche Gebärdensprache) fortzubilden. Deshalb werden vom Referat Personalentwicklung Gebärdensprachkurse auf verschiedenen Levels angeboten, die unsere Mitarbeitenden während ihrer Arbeitszeit besuchen können und sollen. Auch externe Interessenten, die diese faszinierende Sprache lernen wollen, sind uns willkommen. Das aktuelle Kursangebot ist stets unter folgender Adresse zu finden:

Bei vielen Veranstaltungen ist der Einsatz von Gebärdensprachdolmetscherinnen inzwischen Standard. Ein Team von mehreren Dolmetscherinnen steht zur Verfügung, um die Kommunikation zwischen sprechenden und gebärdenden Gesprächsteilnehmern zu sichern.

In fast allen Bereichen der Paulinenpflege arbeiten auch selbst betroffene, also hörbehinderte Fachleute, die meist einen besonders guten Zugang zu unseren Klienten mit Kommunikiationsbarrieren haben. Nebenbei tragen Sie auch dazu bei, die Kommunikation in Gebärdensprache in der Paulinenpflege weiter zu entwickeln, sie bewusster und selbstverständlicher werden zu lassen.

Bei Fragen zum Thema Gebärdensprache und Kurse wenden Sie sich an:

Sonja Lewandowsky

Sonja Lewandowsky

Tel. 07195/695-1197
Fax 07195/695-2209
eMail: sonja.lewandowskypaulinenpflegede